Kosten beim Zahnarzt

Aufbissschiene

Inhaltsverzeichnis:

» Was ist eine Aufbissschiene?

» Was bringen Beißschienen im Alltag? - Gut zu wissen

» Welche Arten von Aufbissschienen unterscheiden sich?

» Wann kommen Aufbissschienen zum Einsatz?

» Was gibt es bei Adhäsivtechniken zu beachten?

» Welche Behandlung hilft bei einer Kieferatrophie?

» Fazit

Was ist eine Aufbissschiene?

Aufbissschienen, umgangssprachlich Knirscher- oder Nachtschienen genannt, dienen als therapeutisches Mittel gegen Folgen des Bruxismus. Das unbewusste Zähneknirschen tritt vorrangig nachts auf und führt zu gesundheitlichen Beschwerden wie Kiefer- und Kopfschmerzen. Zusätzlich entstehen auf die Dauer Schädigungen der Zähne durch Abrasion.


Was bringen Beißschienen im Alltag? - Gut zu wissen (Quelle Youtube)


Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube
Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.


Welche Arten von Aufbissschienen unterscheiden sich?

Aufbissschienen bestehen aus transparentem Kunststoff. Die Modelle gliedern sich in elastische und harte Ausführungen. Erstere treten in Form nicht adjustierter Zahnschienen auf. Sie fungieren als einfacher "Kunststoffüberzug" für die Zähne. Eine mangelnde individuelle Anpassung an das Gebiss führt zu instabilem Halt.

Bei adjustierten Aufbissschienen nimmt der Zahnarzt einen Abdruck von Ober- und Unterkiefer. Der Zahntechniker passt die Zahnschiene an die Position der Kiefergelenke in Ruheposition an. Um die Bisslage effektiv auszugleichen, besitzen adjustierte Aufbissschienen

  • kleine Rillen,
  • Einkerbungen oder
  • Reliefs.
Diese tragen dazu bei, die Zahnreihen in entspannter Ruhelage zu halten und das Zähneknirschen zu reduzieren.

Das Anpassen einer adjustierten Aufbissschiene erfordert maßgenaues Arbeiten. Die Schiene umschließt alle Zahnäquatoren, ohne in Kontakt mit dem Zahnfleisch zu geraten. Letzteres verursacht Reizungen, aus denen gesundheitliche Folgen wie:

  • anhaltender Schmerz,
  • Entzündungen oder
  • Zahnfleischrückgang
hervorgehen.



Werbung


Für ihre Herstellung im Labor kommt das Tiefziehverfahren zum Einsatz. Die Schienen-Zahn-Kontaktpunkte schleift der Zahntechniker im Anschluss an dieses ein.

Nach Anfertigung der Zahnschiene probiert der Patient sie unter zahnärztlicher Aufsicht an. Beide kontrollieren, ob weitere Anpassungsarbeiten erforderlich sind. Zu diesen zählen das Beseitigen von Druckstellen oder das Abschleifen von Randkanten.

Dient die Aufbissschiene als Relaxationsschiene, versieht der Zahntechniker den elastischen Kunststoff zusätzlich mit einer Acrylat-Schicht. Diese verhärtet das Modell, um während des Tragens eine unsichere Bisslage zu korrigieren.

Im Schnitt weisen Zahnschienen eine Dicke von einem Millimeter auf. Sie vergrößern den Abstand zwischen Ober- und Unterkiefer und tragen zu einer entspannten Kieferposition während der Nachtruhe bei. Harte Aufbissschienen erlauben wenig Bewegungsspielraum.


Wann kommen Aufbissschienen zum Einsatz?

Vorrangig dienen Aufbissschienen als therapeutische Maßnahme gegen ein ausgeprägtes nächtliches Zähneknirschen. Dieses diagnostiziert der Zahnarzt anhand von starker Abrasion. Alternativ bemerken Patienten die Problematik durch Symptome wie:<

  • Kieferverspannung,
  • morgendliche Zahn- und Kieferschmerzen,
  • morgendliche Aufbissschmerzen oder
  • aufgebissene Wangenschleimhaut.

Neben dem nächtlichen Bruxismus verursacht Stress ein unbewusstes Zusammenpressen der Zähne. Um die Symptome zu reduzieren oder zu lindern, verordnet der Zahnarzt die Aufbissschiene. Diese tragen die Patienten in Ober- oder Unterkiefer. Seltener empfiehlt sich das Tragen einer Schiene auf beiden Kieferseiten.

Die Zahnschiene unterbindet unbewusste Automatismen wie Zähneknirschen oder -aneinanderreiben. Sie trägt zu einer Regulierung des Kausystems bei, indem sie eine entspannte Position des Unterkiefers begünstigt. Diese Ruheschwebelage beugt einer fortschreitenden Schädigung der Zähne vor.

Eine weitere Indikation für eine Aufbissschiene stellen funktionelle Erkrankungen der Kaumuskulatur oder des Kiefergelenks dar. Diese gehen mit einer geringeren Beteiligung der Zähne einher. Ein Beispiel besteht in der CMD abgekürzten craniomandibulären Dysfunktion.

Welche Zahnschiene als Therapieform infrage kommt, entscheidet der Zahnarzt abhängig von den Beschwerden und dem individuellen Befund. Alternativ empfiehlt sich die Aufbissschiene, um eine Überbeanspruchung der Zähne zu unterbinden. Diese resultiert beispielsweise aus Zahnfehlstellungen in Ober- und Unterkiefer.

Tragen Patienten mit Abrasion die Aufbissschiene regelmäßig über mehrere Wochen, unterstützt sie die Wiederherstellung der Bisskraft.


Fazit zu Aufbissschiene

  • Aufbissschienen aus weichem oder hartem Kunststoff als therapeutisches Mittel gegen Bruxismus
  • Unterteilung in nicht adjustierte und adjustierte Modelle
  • Harte Aufbissschiene als Therapieform gegen unerwünschte Automatismen oder Schäden durch Zahnfehlstellungen
  • Exakte Anpassung an individuelles Gebiss für Therapieerfolg erforderlich

Quellen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22885032/ Jain V, Mathur VP, Abhishek K, Kothari M. Effect of occlusal splint therapy on maximum bite force in individuals with moderate to severe attrition of teeth. J Prosthodont Res. 2012 Oct;56(4):287-92. doi: 10.1016/j.jpor.2012.05.002. Epub 2012 Aug 11. PMID: 22885032.

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1002/cre2.315 Gerstner, G, Yao, W, Siripurapu, K, et al. Over-the-counter bite splints: A randomized controlled trial of compliance and efficacy. Clin Exp Dent Res. 2020; 6: 626 641. https://doi.org/10.1002/cre2.315

https://www.zahnarzt-drseidel.de/zahnbehandlung/aufbissschiene/

https://www.gzfa.de/diagnostik-therapie/cmd-craniomandibulaere-dysfunktion/schienentherapie/knirscherschiene/



Ich würde Ihnen gerne persönlich weiterhelfen!

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie eine kurze Kundenrezension bei Google hinterlassen. Diese Rezension ist für mich ein Anreiz meine Webseite zu verbessern. Bewerten Sie bitte einfach diesen Artikel und stelle Sie mir Ihre Frage innerhalb Ihrer Google-Bewertung. Vielen Dank!

Hier können Sie mich bewerten:
Kosten-beim-Zahnarzt.de/bewerten




WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Von Michael Mitterer
Zahnersatz Kosten Experte

seit 10 Jahren
gründlich recherchiert
inklusive Statistiken

INIVIDUELLE BERATUNG



AKTUELL CORONAVIRUS ZAHNARZTPATIENTEN:

Trotz Corona-Krise zum Zahnarzt gehen?

KATEGORIEN:


ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

Zahnbehandlung sparen

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN:

Zahnkronen Probleme

Zahnimplantate Probleme

Zahnprothesen Probleme

Zahnbrücken Probleme


HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich Affiliate-Links und Google Adsense Werbung mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.